Urteil des LG Hamburg v. 12. Mai 1998

Haftung für Links

Wer von seiner eigenen Webpage aus einen Link auf
eine fremde Website, auf der beleidigende Äußerungen
über einen Dritten getätigt werden, setzt, ist dem Dritten
gegenüber zum Schadensersatz verpflichtet, wenn der-
jenige der den Link gesetzt hat sich nicht in ausreichen-
dem Maße von den beleidigenden Äußerungen distanziert
hat. Ein Hinweis auf die Verantwortung des Autors des be-
leidigenden Textes stellt keine ausreichende Distanzierung dar.